EU-gefördertes Projekt "Industrie 4.0"

Premo 4.0
 
Das Metalldrücken ermöglicht die Herstellung von nahtlosen Metallteilen, wie z. B. Behälterböden, Reflektoren, Felgen, Gasflaschen oder Separatorenteilen. Durch dieses spanlose Fertigungsverfahren kann eine hohe Form- und Maßgenauigkeit erreicht werden. Die Firma Abacus hat mit den Drückmaschinen der PREMO-Reihe hat eine hochmoderne, innovative und hochpräzise Maschine entwickelt, die bereits erfolgreich am Markt vertrieben wird.
 
Abacus möchte die PREMO-Baureihe zukünftig verstärkt auch auf dem internationalen Markt vertreiben. Vor diesem Hintergrund soll das Maschinenkonzept auf die Herausforderung von Industrie 4.0 (Digitalisierung und Automatisierung) vorbereitet werden. Hierzu sind umfangreiche Neuentwicklungen im Bereich Condition Based Monitoring und Maintenance vorgesehen, die in die PREMO-Baureihe implementiert werden sollen. Die angestrebte Neuentwicklung entspricht dem internationalen Stand der Technik; die wichtigsten Mitbewerber der Firma Abacus verfügen bislang über keine vergleichbaren technischen Lösungen.
 
Gefördert wird das aufwendige Projekt durch die Europäische Union.

Zurück